WEIHNACHTSBLOG

geschichten, gedichte, geschenke, rezepte, basteln, dekorationen, lieder, bilder, märkte und sonst noch alles rund um weihnachten
agelie, camelita, dino, , gloriosa, haasi1, kinderwunsch, , Gedankensprünge, Little mermaid, pink , Sunflower,
(Diese User/innen haben diesen Blog in die Liste ihrer Freund/innen aufgenommen.)

Statistik

  • 3299 Tage online
  • 192803 Hits
  • 84 Stories
  • 716 Kommentare

Letzte stories

NUR NOCH

43 tage bis weihnachten 24 tage bis kram... kassandra,2009.11.11, 07:390 Kommentare

KEIN VERSCHNAUFEN

laufen, laufen, laufen, kaufen, kaufen,... kassandra,2008.12.21, 22:050 Kommentare

auf wunsch

no a punsch, unter der krippn werd i no... kassandra,2008.12.21, 14:35

Meine Gedanken zur Weihna...

Punschgedicht Im Winter find ich keine... haasi1,2008.12.21, 13:201 Kommentare

wir machen

ja das alles auch aus liebe ;-)) kassandra,2008.12.21, 09:33

ein bisschen ironie

schwingt da schon im hintergrund mit :-)... confetti,2008.12.21, 09:19

ein wunderbarer text!

liebe, herzenswärme, menschlichkeit... kassandra,2008.12.21, 09:16

danke und auch eine gute...

werde jetzt wohl auch ins bett hüpf... confetti,2008.12.20, 23:19

Kalender

Oktober 2017
Mo
Di
Mi
Do
Fr
Sa
So
 
 
 
 
 
 
 1 
 2 
 3 
 4 
 5 
 6 
 7 
 8 
 9 
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
31
 
 
 
 
 
 
 

Suche

 

Aktuelle Blogs


    marieblue (Aktualisiert: 15.10., 13:40 Uhr)
    passionflo... (Aktualisiert: 15.10., 11:09 Uhr)
    espresso14... (Aktualisiert: 12.10., 21:36 Uhr)
    Tesas Blog (Aktualisiert: 10.10., 11:40 Uhr)
    Geschichte... (Aktualisiert: 3.10., 11:39 Uhr)
    kampfdembu... (Aktualisiert: 1.10., 23:08 Uhr)
    keinmausal (Aktualisiert: 1.10., 22:57 Uhr)
    cora...der... (Aktualisiert: 30.9., 23:05 Uhr)
    angi (Aktualisiert: 26.9., 11:06 Uhr)
    LILI (Aktualisiert: 23.9., 22:42 Uhr)
    GeDankeNlo... (Aktualisiert: 22.9., 16:06 Uhr)
    lisselka (Aktualisiert: 22.9., 14:03 Uhr)
    Black Blog (Aktualisiert: 18.9., 00:05 Uhr)
    Hallo! (Aktualisiert: 17.9., 23:54 Uhr)
    Lieblingsm... (Aktualisiert: 15.9., 13:35 Uhr)
    Grauzone (Aktualisiert: 13.9., 07:22 Uhr)
    ercabi (Aktualisiert: 13.9., 07:19 Uhr)
    soul (Aktualisiert: 13.9., 07:16 Uhr)
    dino (Aktualisiert: 13.9., 07:13 Uhr)
    wasserfee (Aktualisiert: 13.9., 07:08 Uhr)
    MartinasFo... (Aktualisiert: 12.9., 11:55 Uhr)
    hannah17 (Aktualisiert: 11.9., 11:38 Uhr)
    CoraLino u... (Aktualisiert: 10.9., 11:36 Uhr)
    guinea_pig... (Aktualisiert: 29.8., 19:57 Uhr)
    sandra38 (Aktualisiert: 23.8., 21:19 Uhr)
    Melissa 13 (Aktualisiert: 17.8., 22:50 Uhr)
    Prinzessin (Aktualisiert: 8.8., 15:05 Uhr)
    Lies und (... (Aktualisiert: 31.7., 16:09 Uhr)
    Little mer... (Aktualisiert: 25.7., 06:57 Uhr)
    fallowtheh... (Aktualisiert: 5.7., 09:23 Uhr)
    eliza (Aktualisiert: 1.7., 06:43 Uhr)
    mary76 (Aktualisiert: 16.6., 08:51 Uhr)
    hoffnung (Aktualisiert: 12.6., 20:48 Uhr)
    indian (Aktualisiert: 12.6., 20:45 Uhr)
    theoneando... (Aktualisiert: 12.6., 20:35 Uhr)
    MacGregor (Aktualisiert: 22.5., 12:20 Uhr)
    transakt (Aktualisiert: 15.5., 21:24 Uhr)
    Millicent (Aktualisiert: 13.5., 22:59 Uhr)
    mishu (Aktualisiert: 13.5., 22:31 Uhr)
    TinasWelt (Aktualisiert: 9.5., 16:32 Uhr)
    Probier da... (Aktualisiert: 9.5., 16:29 Uhr)
    Libelle (Aktualisiert: 9.5., 15:38 Uhr)
    Mamarosa (Aktualisiert: 7.5., 11:32 Uhr)
    souls Neua... (Aktualisiert: 1.4., 08:01 Uhr)
    Carina Obw... (Aktualisiert: 30.3., 15:25 Uhr)
    fulmi (Aktualisiert: 16.3., 20:28 Uhr)
    malou001 (Aktualisiert: 13.3., 19:27 Uhr)
    sivi84 (Aktualisiert: 11.3., 00:03 Uhr)
    Motorradto... (Aktualisiert: 5.3., 12:14 Uhr)
    Nadine (Aktualisiert: 3.3., 11:05 Uhr)
Samstag, 29.11.2008, 14:38


Biologischer Weihnachtsschmuck kommt aus einem Zoo in Illinois.

Die Rentiere "Ealu" und "Rika" sorgen für Weihnachtsdekoration.
Es ist nicht alles Gold, was glänzt.

Erst recht nicht in der Adventzeit. Der Miller-Park-Zoo in Bloomington im US-Bundesstaat Illinois hatte eine skurrile Recyclingidee. Er bietet den Zoobesuchern Weihnachtsschmuck aus Rentierkot an.

Die beiden Rentiere "Ealu" und "Rika" sind die Urheber der murmelgroßen Kugeln. Diese werden im Anschluss getrocknet, lackiert und bemalt oder in Glitter gerollt.

Fünf Dollar kostet ein Stück der biologisch abbaubaren Dekorationselemente und ein Echtheitszertifikat gibt es auch dazu.

(Quelle: kurier.at)


Samstag, 29.11.2008, 09:30

ist da!!

http://adventkalender.mywoman.at/

hurra!!!


Freitag, 28.11.2008, 16:01
Gstresste Leit, verstopfte Straßn,
Überstunden, volle Kassn,
Weihnachtsfeiern, Planquadrate,
Licht-ins-Dunkel-Bittplakate
und a erstes Kerzerl brennt:
ADVENT.

Kaufhaustempeln, Weihnachtskarten,
recht lang vor da Kassa warten,
Ladendiebstahlbagatelle, Einbruch,
Raub und Überfälle
und a zweites Kerzerl brennt:
ADVENT.

Kredit aufnehma, Packl kaufen,
an jedn Eck an Glühwein saufn,
stundenlang an Parkplatz suacha,
wie jeds Jahr auf Weihnacht fluacha.
Und a drittes Kerzerl brennt:
ADVENT.

Stumme Schrei' aus kalter Nacht,
werdn am Fernseher betracht't.
Bomben, Terror, Krieg und Schmerzen
ackernd brennt a vierte Kerzn
Haben und scho dran gwehnt:
ADVENT.

(Karl Pumberger)

Wünsche Euch, dass ihr die kommende Zeit ein bisserl besinnlicher erlebt als der Schreiber dieser Worte ;)

Lasst Euch net stressen!

LG Carina


Donnerstag, 27.11.2008, 20:19


"Herbst, was hast du uns mitgebracht?" riefen die Bäume.
"Mitgebracht?" brummte der Herbst.
"Die andern haben uns die herrlichsten Dinge geschenkt!" schallte es von allen Seiten. "Der Frühling hat uns allen herrliche grüne Kleider gegeben!"
"Dazu hat er uns mit schneeweißen Blüten überschüttet!" riefen Birnbaum, Kirschbaum und Pflaumenbaum.
"Mich hat er mit rosafarbenen Blüten geschmückt!" rief der Apfelbaum.
"Mir hat er tausend rote Blütenkätzchen geschenkt!" rief die Fichte.
"Mir hat er auf jeden Zweig prächtige Blütenkerzen gesteckt!" rief die Kastanie.
"Und der Sommer!" riefen die Bäume. "Der Sommer hat uns Früchte gegeben!"
"Mich hat er mit blauen, weiß bereiften Kugeln behängt!" rief der Pflaumenbaum.
"Mich mit wunderhübschen roten!" rief der Kirschbaum.
"Uns hat er große, saftige Früchte beschert!" riefen Birnbaum und Apfelbaum.
"Mir hat er zierliche Zapfen auf die Zweige gesteckt!" rief dieLärche.

Die Bäume konnten nicht genug den Frühling und den Sommer loben. "Unddu, Herbst", riefen sie, "du nimmst uns die Früchte! Und was gibst du uns dafür?"
"Ich habe nichts mitgebracht. Ich kann euch nichts geben", brummte der Herbst.

"Ihr habt eure grünen Kleider noch, seid zufrieden!"
"Ach, unsere grünen Kleider", hieß es. "An denen haben wir uns längst satt gesehen!"

Die Bäume standen still und traurig, bis sich eine helle Stimme vernehmen ließ: "Kannst du uns nicht wenigstens die Kleider färben?
Ich wünsche mir ein goldenes!"

Alle schauten auf die Birke, die gesprochen hatte. Dann brach ein Sturm los: "Herbst, du musst uns die Kleider färben!"
"Ich wünsche mir ein rotes Kleid!" rief der Kirschbaum.
"Ich ein braunes!" rief die Eiche.
"Ich ein violettes!" rief die Tanne.
"Ich ein ockerfarbenes!" rief der Ahorn.

Der Herbst schüttelte sein Haupt. "Ich würde euch gerne den Gefallen tun", sagte er. "Aber was würde der Winter dazu sagen, wenn er kommt?
Er würde toben! Ich kenne ihn: Er ist für das Schlichte, alles Buntscheckige ist ihm verhasst. Nein, es kann nicht sein!"

"Oh, du willst nur nicht!" klagten die Bäume. "Der Winter hat gewiss nichts dagegen, wenn wir bunte Kleider tragen!"
"Wir können ihn ja fragen", entschied der Herbst. Und er befahl dem Wind, eilig zum Winter zu laufen.
Bis zum Winter war ein weiter Weg. Der Wind rannte durch die Straßen der Dörfer und Städte, über die Fluren, durch die Täler, über die Höhen.

Keuchend kehrte er zurück. "Der Winter ist außer sich", berichtete er. "Er droht, allen Bäumen den Kragen umzudrehen, wenn er jeden in einem andersfarbigen Kleid vorfindet."
Die Bäume steckten die Köpfe zusammen. Schließlich machten sie dem Herbst einen Vorschlag: "Gib unsern Blättern und Nadeln schöne Farben!
Wir versprechen dir, sie alle abzuwerfen, ehe der Winter kommt, dann hat er keinen Grund, sich zu beschweren. Der Frühling gibt uns später wieder neue Kleider."

"Hm", meinte der Herbst, "dann steht ihr ja alle kahl da, wenn der Winter kommt. Ob er damit einverstanden sein wird? Ich glaube kaum. - Lauf, Wind, und frage ihn."

Der Wind stöhnte, weil er den weiten Weg noch einmal machen mußte.
Fauchend und heulend fuhr über das Land, bis er dorthin gelangte, wo der Winter wohnte.
Der Winter erklärte: "Wenn den Bäumen so viel an bunten Kleidern gelegen ist, sollen sie ihre Freude haben! Aber ein Teil von ihnen muß grün bleiben. Ich will an Weihnachten nicht nur kahle Zweige sehen!

Wind, höre gut zu, was ich dir sage! Die Laubbäume können sich ihr Laub vom Herbst färben lassen, wenn sie wollen; sie müssen es nur abgeworfen haben, bis ich komme. Die vier Nadelbäume aber - hast du
verstanden? -die vier Nadelbäume müssen grün bleiben. Wehe dir, wenn du meinen Befehl nicht ordentlich weitergibst!"

Der Wind, den schon der Herbst so viel herumgeschickt hatte, wollte wenigstens zur Zeit des Winters seine Ruhe haben. Er nahm sich daher vor, seine Botschaft an die vier Nadelbäume genau auszurichten. Als er zurückkam, rief er sogleich:

"Fichten, Tannen, Kiefern, Föhren,
ihr vier habt mir zuzuhören!
Bleibet grün, so wie ihr seid,
grün, grün, grasgrün allezeit!
Dieses muß ich euch berichten,
Tannen, Kiefern, Föhren, Fichten!"

Der Wind war überzeugt, seine Sache gut gemacht zu haben.
Doch als der Winter kam und sich umschaute, da verfinsterte sich sein Gesicht. Er brüllte: "Wind, was habe ich dir aufgetragen?" und zeigte auf die Lärche, die mit kahlen Zweigen dastand.

Unter ihr lagen die ockerfarbenen Nadeln verstreut, die sie abgeworfen hatte, wie die Laubbäume ihr Laub.
"Aber ich habe doch ausdrücklich allen vier Nadelbäumen befohlen",
stotterte der Wind, "der Fichte, der Tanne, der Kiefer, der Föhre...."
"Und der Lärche!!" brüllte der Winter.
Da ging dem Wind plötzlich ein Licht auf:

Er hatte die Kiefer, die auch Föhre heißt, zweimal genannt und die Lärche vergessen...
Ja, hätte der Wind damals nicht einen Fehler gemacht, könnten wir uns als Weihnachtsbaum eine kleine Lärche statt der Fichte oder Tanne ins Zimmer holen.
Aber seien wir dem Wind nicht auch noch böse. Er ist bestraft genug.

Hört nur, wie ihn der Winter draußen durch die Gegend jagt!

von Josef Guggenmos


Donnerstag, 27.11.2008, 17:32

Hab heut nachmittag wieder gebastelt. Das beste ist ja, dass diese Sachen alle aus Flohmarktware gemacht werden von mir. Da sieht man mal wieder was man nicht alles wiederverwenden kann, hi hi.

lg paintinggirl


Mittwoch, 26.11.2008, 11:51

gestern abend habe ich wieder für den Weihnachtsmarkt gebastelt.

lg paintinggirl


Dienstag, 25.11.2008, 11:47

Hallo Ihr Lieben,

in ein paar Tagen ist es ja so weit und da ich das erste Fensterl gestalten darf möchte ich natürlich auch langsam wissen, wie ich es denn angehen soll?

Soweit ich verstanden habe, wird es einen eigenen Blog geben in dem ausschließlich die Fensterl gepostet werden. Aber - ab wann gibt es diesen Blog? Erst mit 1.Dezember oder zur Vorbereitung ev. schon früher?

Ich tippsle gerade an meinem Beitrag *freu* ... hoffe er gefällt euch ...

Ein Bild für die Nummer 1 hätte ich auch schon, mich stört es also nicht, wenn es nicht von den Admins vorgegeben wird ... eher im Gegenteil, denn dann kann ich meinen Geschmack für meine Geschichte einbringen ... und die Nummer findet sich dann halt im jeweiligen Titelbild der einzelnen Geschichten !

zur Erinnerung, hier nochmal die Zusammenfassung dbzgl.aus dem letzten Beitrag bzw. Adventkalender - ich glaube Jackie (JH) ist da noch eine Antwort schuldig ;-)) :

liebe jackie,
danke erst mal für deine hilfe.
also, wir haben einen eigenen adventkalenderblog, dessen headerbild auf der startseite gepinnt ist und das jeweilige adventengerl schreibt ihre geschichte an ihrem tag.
und wo wär dann das kalenderblatt? wär das das headerbild? mit headerbild meine ich das bild links oben, das hier mit den 3 singenden engerln ist.

ja, vielleicht gelingt es uns bis nächste weihnachten so ein adventkalender, wo man auf die fensterln klicken kann ;-)
ich helfe gerne mit, wenn ich helfen kann....
kassandra, 2008.11.14, 09:43


Dienstag, 25.11.2008, 11:44
hier ein paar ideen, was ich heuer machen werde:

tischkärtchen sind aus salzteig mit dem namen darauf.
wir stechen ein glockerl aus und mitten d´rin kommt der name d´rauf - mit einem extra namen ausstecher für keks, etc...
den salzteig werde ich für diesen zweck einfärben - ich denke in rot.

meine dekofarbe heuer ist in erster linie rot. letztes jahr war es grün.

heuer kommt mehr pep rein!

weiters gehen wir in den nächsten tagen in den wald zum tannenzweigerl suchen - an jede tür kommt ein kleines mit einem salzteig stern.
vielleicht malen wir diesen golden an!

in ein paar gefäße habe ich bereits gips gegossen und kleine zweigerl hinein gestellt - sprich kleine christbäumchen. um den gibps zu verdecken habe ich moos darauf gegeben. sieht sehr sehr gut aus!!!

diese werden noch mit winzigem naschwerk geschmückt und als tischdeko zu den verschiedenen essen aufgestellt.

was mir besonders gut gefallen hat - vor 2 od. 3 jahren hatte ich einen schweren ast und diesen mit weihnachts krims krams behängt und an der wand fest gemacht.
sah sehr schön und dekorativ aus - vielleicht kommt das dieses jahr in unser vorzimmer.

auch die weihnachtskarten mache ich dieses jahr selbst.
ich kann mich noch nicht entscheiden zwischen foto von kindern oder stempelbild der kinder.
als unterschrift wird die kleine jedenfall einen fingerabdruck machen - die große kann schon schreiben...

ja und zu guter letzt machen die große und ich dieses jahr auch den christbaumschmuck selber.
wir werden weiße kugeln bemalen, haben bereits bockerl aus dem wald geholt und diese gemalt.
schmuck aus salzteig und filz werden wir in den nächsten 3 wochen noch gestalten!

fotos von alle dem wenn es fertig ist!

glg,
immagini


Freitag, 21.11.2008, 09:15

foto:p2news.com/mediendienst
Advent-Tarte

Zutaten für 8 Stücke:

300 g Mehl (Type 405)
150 g weiche Butter
½ Tl Salz
70 ml kaltes Wasser
Belag:
75 g gehackte Kräuter oder wildkräuter oder provencialische - frisch oder TK
1–2 durchgepresste Knoblauchzehen
75 g Doppelrahmfrischkäse
50 g fein geriebener Gouda
1 El Öl
1 Ei
Salz, Pfeffer, Zitronensaft
Kirschtomaten und Kräuter für die Deko

Zubereitung:
Teig zubereiten; ca. 100 g abteilen, beide Teigteile zu Kugeln formen und eine halbe Stunde kühlen. Die Zutaten für den Guss verrühren und abschmecken. Die große Teigkugel ausrollen und eine Tarteform (ca. 26 cm Durchmesser) damit auslegen. Einen kleinen Rand von 1,5 cm an den Seiten hochziehen. Die kleine Teigkugel ausrollen und jeweils acht große und acht kleine Sterne ausstechen, dabei die kleinen Sterne in die Mitte der großen legen und etwas festdrücken. Den Guss einfüllen und glatt streichen. Die Sterne gleichmäßig um den äußeren Rand der Tarte verteilen. Im vorgeheizten Backofen bei 200° C 15 min auf der mittleren Schiene, dann weitere 15 min auf der untersten Ebene fertig backen.Abkühlen lassen und mit Tomaten und Kräutern garnieren. Gutes gelingen!


Donnerstag, 20.11.2008, 18:09

für Gemütliche Weihnachtskerze GWK 2002

[Aus der Bedienungsanleitung für einen fünf Zentimeter grossen beleuchtbaren Anstecker in Weihnachtskerzenform mit dem sensationellen Namen "GWK 2002" ... aus Fernost natürlich]

Herzlichst Gluckwuensch zu gemutlicher Weihnachtskerze Kauf.
Mit sensazionell Modell GWK 2002. Sie bekomen nicht teutonische Gemutlichkeit fuer trautes Heim nur, auch Erfolg als moderner Mensch bei anderes Geschleckt nach Weihnachtsganz aufgegessen und laenger, weil Batterie viel Zeit gut lange.
Zu erreischen Gluckseligkeit unter finstrem Tann, ganz einfach Handbedienung von GWK 2002:
1. Auspack und freu.
2. Slippel A kaum abbiegen und verklappen in Gegenstippel B fuer Illumination von GWK 2002.
3. Mit Klamer C in Sacco oder Jacke von Lebenspartner einfraesen und laecheln fuer Erfolg mit GWK 2002.
4. Fuer eigens Weihnachtsfeierung GWK 2002 setzen auf Tisch.
5. Fuer kaput oder Batterie mehr zu Gemutlichkeit beschweren an: wir, Bismarckstrasse 4.
6. Fuer neue Batterie alt Batterie zurueck fuer Sauberwelt in deutscher Wald.


Mittwoch, 19.11.2008, 20:50

DEN ADVENTKRANZ?

erfunden hat ihn der hamburger theologe und erzieher johann hinrich wichern im jahre 1839.

um den kindern, die er zu betreuen hatte, die wartezeit bis zur bescherung zu verkürzen, baute er einen holzkranz, stellte 19 kleine weiße und 4 große rote kerzen drauf.

geblieben sind heute nur die 4 großen kerzen, seit 1860 wird der adventkranz aus grünen tannenzweigen hergestellt.

bei uns hat er sich erst seit 1955 durchgesetzt….

bildquelle: www.lau-net.de


Dienstag, 18.11.2008, 17:55


Christbaumkugeln, Lametta und Strohsterne sind rund um den Tannenbaum verteilt. Die Kinder schmücken ihn gemeinsam für Heiligabend.
Doch im Hintergrund läuft nicht "Oh du fröhliche", sondern türkische Popmusik. Familie Gür aus Hamburg-Hohenfelde bereitet sich auf das Weihnachtsfest vor.

"Die letzten beiden Jahre hatten wir auch schon einen Baum", erklärt Gürol Gür (42). Der türkische Geschäftsmann kam vor 24 Jahren nach Hamburg. Nach seiner Bäckerlehre machte er sich 1992 mit der "Schanzenbäckerei" selbstständig.

Seine Frau Serfinaz (31) war drei Jahre alt, als ihre Familie von der Türkei nach Deutschland zog. "Schon meine Mutter hat darauf geachtet, dass wir unsere Stiefelchen putzen, damit der Nikolaus sie auch füllt", erinnert sich Serfinaz. "Sie konnte nicht schreiben und kaum Deutsch, aber diesen Brauch hat sie trotzdem mitbekommen."

Mittlerweile hat sie ihre eigene Familie gegründet. Auch ihre vierjährige Tochter Sara hatte ihre Schuhe am 5. Dezember blitzblank geputzt vor die Tür gestellt, bevor sie ins Bett ging. Die älteren Geschwister Mustafa (19), Ayse (16) und Mehmet (14), die aus Gürols erster Ehe stammen, sind aus dem Alter allerdings schon raus.

Auf Weihnachten freuen sie sich aber immer noch. Für Geschenke ist man eben nie zu alt.
Heiligabend laden sie immer viele Freunde zum Essen ein. "Ich koche dann türkisch: Viel Fleisch, Suppe, Reis und Salat", sagt Serfinaz. Die Kinder spielen, die Erwachsenen reden und lachen, tanzen zu türkischer Musik. Der Fernseher bleibt ausnahmsweise aus.

"Bei uns Türken läuft der Fernseher sonst ständig im Hintergrund", erklärt sie. Doch nicht jeder hat dafür Verständnis, dass Moslems Weihnachten feiern. "Es wurde auch schon gestichelt, ob wir plötzlich zum Christentum übergetreten wären", sagt Serfinaz.

Dann erwidert sie, dass sie nicht aus religiösen Gründen Weihnachten feiert. Für sie ist es ein Familienfest - wie für viele Deutsche auch. "Es ist einfach eine schöne und besinnliche Zeit."
"Wir möchten unseren Kindern aus beiden Kulturen das Beste mitgeben", sagt Gürol. "Sie sollen keine Nachteile haben oder das Gefühl, dass sie etwas verpassen." Später sollen sie dann selbst entscheiden, welchen Weg sie gehen wollen.

(Von Anne Dewitz)


Montag, 17.11.2008, 18:50

Den habe ich im Kurs gemacht letztes mal.

lg paintinggirl


Montag, 17.11.2008, 17:11

Wie versprochen, mein Adventkranz für dieses Jahr...

Bin gespannt, wie er euch gefällt, und ob ihr auch welche reinstellt... ;)

lg Learin





Sonntag, 16.11.2008, 18:41
wird von der heutigen Bürokratie eingeholt.



Schlechte Aussichten, dass es heuer Genschenke gibt.

DAS FINANZAMT

Denkt Euch ich habe das Christkind gesehen,
es war beim Finanzamt zu betteln und fleh`n.
Das Finanzamt ist gerecht und teuer,
verlangt vom Christkind Einkommensteuer.

Das Amt will noch wissen, ob es angehen kann,
dass das Christkind so viel verschenken kann.
Das Finanzamt hat so nicht kapiert,
wovon das Christkind dies finanziert.

Das Christkind rief: "Die Zwerge stellen die Geschenke her",
da wollte das Finanzamt wissen, wo die Lohnsteuer wär.
Für den Wareneinkauf müsste es Quittungen geben,
die Erlöse wären anzugeben.

"Ich verschenke das Spielzeug an Kinder" wollte das Christkind sich wehren,
dann wäre die Frage der Finanzierung zu klären.
Sollte das Christkind vielleicht Kapitalvermögen haben,
wäre dieses jetzt besser zu sagen.

"Meine Zwerge besorgen die Teile,
und basteln die vielen Geschenke in Eile".
Das Finanzamt fragte wie verwandelt,
ob es sich um innergemeinschaftliche Erwerbe handelt.

Oder kämen die Gelder, das wäre ein besonderer Reiz,
von einem illegalen Spendenkonto in der Schweiz?
"Ich bin doch das Christkind, ich brauche kein Geld,
ich beschenke doch die Kinder in der ganzen Welt".

"Aus allen Ländern kommen die Sachen,
mit den wir die Kinder glücklich machen."
Dieses wäre ja wohl nicht geheuer,
denn da fehle ja die Einfuhrumsatzsteuer.

Das Finanzamt von diesen Sachen keine Ahnung,
meinte dies wäre ein Fall für die Steuerfahndung.
Mit diesen Sachen,welch ein Graus,
fällt Weihnachten dieses Jahr wohl aus.
Denn das Finanzamt sieht es so nicht ein,
und entzieht dem Christkind den Gewerbeschein.


Aber zum Glück bleibt das Christkind in unseren Gedanken immer das, was es war.



Samstag, 15.11.2008, 23:28

HAT DER WEIHNACHTSMANN?




richtig!
er ist nordpole ….


Samstag, 15.11.2008, 10:07
Schenke groß oder klein,
aber immer gediegen.
Wenn die Bedachten
die Gaben wiegen,
sei Dein Gewissen rein.
Schenke herzlich
und frei.
Schenke dabei,
was in Dir wohnt
an Meinung, Geschmack
und Humor,
so dass die eigene
Freude zuvor
Dich reichlich belohnt.
SCHENKE MIT GEIST
OHNE LIST.
SEI EINGEDENK,
DASS DEIN GESCHENK
DU SELBER BIST.


( Joachim Ringelnatz )



MILLE BACI Andi


Freitag, 14.11.2008, 13:24

zum Tag es Apfels....
von Ernst von Wildenbruch

Christkind kam in den Winterwald,
der Schnee war weiß, der Schnee war kalt.
Doch als das heil'ge Kind erschien,
fing's an, im Winterwald zu blühn.

Christkindlein trat zum Apfelbaum,
erweckt ihn aus dem Wintertraum.
"Schenk Äpfel süß, schenk Äpfel zart,
schenk Äpfel mir von aller Art!"

Der Apfelbaum, er rüttelt sich,
der Apfelbaum, er schüttelt sich.
Da regnet's Äpfel ringsumher;
Christkindlein's Taschen wurden schwer.

Die süßen Früchte alle nahm's,
und so zu den Menschen kam's.
Nun, holde Mäulchen, kommt, verzehrt,
was euch Christkindlein hat beschert!


Freitag, 14.11.2008, 10:51

Wenn man zum Adventkaffee eingeladen ist könnte man so einen mitbringen.

lg paintinggirl


Donnerstag, 13.11.2008, 22:48

der versprochene Weihnachtsmann, jetzt warten wir schon seit Stunden auf ihn? Hä Kumpel verstehst du das?


Donnerstag, 13.11.2008, 21:28
When the last Kalendersheets
flattern through the winterstreets
and Dezemberwind is blowing
then is everybody knowing
that it is not allzuweit
she does come the Weihnachtszeit
All the Menschen, Leute, people
flippen out of ihr warm Stüble
run to Saturn, Merkur und Schöps
make Konsum and business,
kaufen this und jene things
and the churchturmglocke rings.
Manche holen sich a Tännchen
when this brennt they cry Attention".
Rufen for the Feuerwehr
"Please come quick to löschen her!"
Goes the Tännchen off in Rauch
they are standing on the Schlauch.
In the kitchen of the house
mother makes the Christmasschmaus.
She is working, schufts and bakes
the hit is now her Joghurtkeks
and the Opa says als Tester
"We are killed bis to Silvester".
Then he fills the last Glas wine-
yes this is the Christmas time!
Day by day does so vergang
and the holy night does come
you can think, you can remember
this is immer in Dezember.
Then the childrenlein are coming
candle-Wachs is abwärts running.
Bing of Crosby Christmas sings
while the Towerglocke rings
and the angels look so fine
well this is the Weihnachtstime.
Baby-eyes are kugelrund
the family feels kerngesund
when unterm Weihnachtsbaum they're hocking
then nothing can them ever shocking.
They are happy, are so fine
this happens in the Christmas time.
The animals all in the house
the Hund, the Katz, the bird, the Maus,
are turning round the Weihnachtsstress,
enjoy this as never nie
well they find Kitekat and Chappi
in the Geschenkkarton of Papi.
The family behins to sing
and wieder does a Glöckchen ring.
Zum Song vom grünen Tannenbaum
the Tränen rennen down and down.
bis our mother plötzlich flennt
"The christmas-Gans im Ofen brennt!"
Her nose indeed is very fine
ENDE OF THE WEIHNACHTSTIME


Donnerstag, 13.11.2008, 21:05
rosalie hat mich gerade mit ihrem kommentar an diese episode erinnert.
zum glück hab ich sie auf youtube aufgestöbert...finde sie sooo süüß....haben das angeschaut als klein-confetti wirklich noch klein war :-))

viel spaß!!



Donnerstag, 13.11.2008, 15:25


1. Dezember: Gloriosa
2. Dezember: Haasi
3, Dezember: Lockerl
4. Dezember: Paintinggirl
5. Dezember: Learin
6. Dezember: Jacky18
7. Dezember: Jackie H.
8. Dezember: Matilini
9. Dezember: Indian
10.Dezember: Sunflower
11.Dezember: Leandra
12.Dezember: Marieblue
13.Dezember: Entchen
14.Dezember: Melissa
15.Dezember: Justemma
16.Dezember: Ercabi
17.Dezember: Karamella
18.Dezember: Welle
19.Dezember: Dino
20.Dezember: Carina
21.Dezember: Violet
22.Dezember: Gaby
23.Dezember: Kassandra
24.Dezember: Confetti



Donnerstag, 13.11.2008, 00:30

Der Adpfent ist die schönste Zeit im Winter. Die meistn Leute haben im
Winter eine Grippe. Die ist mit Fieber. Wir haben auch eine, aber die
ist mit Beleuchtung und mit Kerzen.

Drei Wochen vorm Christkindl stellt der Papa die Grippe im Wohnzimmer
auf und meine kleine Schwester und ich dürfen dabei helfen. Viele Grippen
sind fad, unsere aber nicht, weil wir haben mords tolle Figuren drin.

Ich habe einmal den Josef und das Christkindl aufn Ofen gestellt,
damit sie es schön warm haben und es war ihnen zu heiß.
Das Christkindl ist ganz schwarz wordn und den Josef hats zrissen. Ein
Haxn von ihm ist bis in den Keksteig geflogen und es war kein schöner
Anblick. Meine Mama hat ma a Fotzn gegeben und gesagt, dass net amal
die Heiligen vor meiner Blödheit sicher san.

Wenn Maria ohne Mann und ohne Kind herumsteht, schaut des net guat aus.
Aber ich habe Gottseidank viele andere Figuren und der Josef ist jetzt
der Donald Duck. Als Christkindl wollte ich den Asterix nehmen, weil
der als einziger so klein ist, dass er in den Futtertrog passt. Da hat
aber meine Mama gesagt, da Asterix is koa Christkindl, da is des
schwarze Chrindkindl noch gscheiter. Es ist zwar verbrannt, aber
immerhin a Christkindl.

Hinterm Chrstinkindl stehen 2 Oxn, ein Esel, ein Nilpferd und ein
Brontosaurier. Das Nilpferd und den Saurier hab i hingestellt, weil
dass de Oxn und der Esel net so allein san.
Links neben dem Stall kommen gerade die heiligen drei Könige daher.

Ein König ist dem Papa im letzten Adpfent beim Putzen abigefallen und
er war dodal hin. Jetzt haben wir nur mehr zwei heilige Könige und
einen heiligen Batman als Ersatz. Normal haben die heiligen Könige
eine Haufen Zeug fürs Christkindl dabei, nämlich Gold, Weihrauch und Püree.

Von den unseren hat einer stattn Gold a Kaugummipapierl dabei, des
glänzt a so schön. Der andere hat a Malboro in der Hand, weil wir
keinen Weihrauch haben. Aber die Malboro raucht auch schön, wenn man
sie anzündet. Der heilige Batman hat a Pistole dabei. Des is zwar kein
Geschenk fürs Christkindl, aber er kann es vorm Saurier beschützen.

Hinter den drei Heiligen sind ein paar rothäutige Indianer und ein
kaasiger Engel. Dem Engel fehlt ein Fuß, darum haben wir ihn auf ein
Motorrad gesetzt, damit er sich leichter tut. Mit dem Motorrad kann er
fahren, wenn er nicht gerade fliegt. Rechts neben dem Stall haben wir
ein Rotkäppchen hingestellt. Sie hat eine Pizza und drei Flaschen Gösser
für die Oma dabei. Einen Wolf haben wir nicht, darum lugt hinterm Baum
eine Sau als Ersatzwolf hervor.

Mehr steht in unserer Krippe nicht. Aber das reicht voll. Am Abend schalten
wir die Lampen ein und dann erst ist unsere Krippe richtig schön..

Wir sitzen so herum und singen Lieder vom Adpfent. Manche gefallen mir,
aber die meisten sind mir zu fad.
Mein Opa hat mir ein Lied vom Adpfent gelernt, das geht so:

Adpfent, Adpfent, da Obstler brennt.
Erst saufst oan, daun zwoa, drei oder vier,
daun hauts de mit da Birn auf`d Tür!

Obwohl dieses Gedicht recht schön ist, hat Mama gesagt, dass ich es mir
nicht merken darf (der Papa singts aber auch oiwei!). Bis man schaut ist
der Adpfent vorbei und Weihnachten auch und so geht das Jahr dahin.

Aber eins ist gwiss: Der nächste Adpfent kommt bestimmt!